Herzlich willkommen auf unserer traumhaften Insel                                          im indischen Ozean.

 

Sri Lanka ist ein wunderschönes Reiseziel - traumhafte, palmengesäumte Strände, die zum Spazierengehen und Sonnenbaden einladen, aber auch eine faszinierende Fauna und Flora sowie zahllose kulturelle Höhepunkte, alte Königsstädte sowie primär buddhistische, aber auch hinduistische Tempelanlagen, die absolut sehenswert sind. Diese Insel im Indischen Ozean ist zu schade, um nicht in Form individueller eintägiger oder mehrtägiger Touren erkundet zu werden.

Wir, die Brüder Wicky und Niels, zu finden am Strand vor dem Tangerine Beach Hotel in Kalutara, sprechen beide sehr gut Deutsch und bieten seit vielen Jahren individuell zusammenstellbare Touren an, je nach Teilnehmerzahl in einem klimatisierten PKW oder Minibus, auf denen sie alles, was Sie auf unserer wunderschönen Insel Sri Lanka interessiert, in aller Ruhe und fernab der durch die Hotels angebotenen fixen Rundreisen mit Mindestteilnehmerzahl, erkunden können. Sie können sich bezüglich Ihrer Tour von uns beraten lassen oder aber gemäß Ihrer Wünsche selbst Ziele heraussuchen, wir gehen dann ganz persönlich auf Ihre Wünsche ein und stellen Ihre individuelle Tour mit Ihnen gemeinsam zusammen.

Wir holen Sie gerne in Ihrem Hotel oder Ihrem Bungalow oder auch am Flughafen ab und starten mit Ihnen durch die wunderschöne Insel Sri Lanka!

Um Sie auf Ihre Tour einzustimmen und Ihnen einige Ideen sehenswerter Fleckchen auf der Insel zu liefern, schauen Sie sich auf dieser Seite einige Bilder der Sri Lankan Highlights an:

 

 

Kandy mit "Kandydance"

Zahntempel

Der Zahntempel in Kandy wurde in mehreren Etappen zwischen 1687 bis 1782 erbaut. In dem im Jahr 1988 von der Unesco ernannten Weltkulturerbe wird der Legende nach ein Zahn Buddhas aufbewahrt. Der Schrein mit dem Zahn wird täglich dreimal für jeweils eine Stunde geöffnet: Am frühen Morgen, am Vormittag und am Abend. Der Zahntempel beherbergt zudem das Sri Dalada Museum. Dort wird die Geschichte des Zahns des Buddha erzählt. Durch einen deutschsprachigen Führer können Sie sich die Geschichte des Zahntempels und des Zahns ausführlich erklären lassen.

Kandydance

Beim Kandydance werden verschiedene Episoden, Themen und Mythen aus dem srilankischen Leben tänzerisch dargestellt. Beeindruckend sind hierbei sowohl die farbenfrohen Kostüme der Tänzer, als auch deren akrobatisches Können.

Der Kandydance endet mit dem Feuerlauf, bei dem die Tänzer über glühende Kohlen laufen.

Pinnawela Elefanten

Pinnawela Elefantenwaisenhaus

Im Elefantenwaisenhaus für verwaiste und verwundete Elefanten leben derzeit zwischen 50 und 60 Elefanten, die hier betreut werden. Jeden Vormittag um ca. 10.00 Uhr und am Nachmittag um ca. 14.00 Uhr werden die Elefanten zum nahegelegenen Fluss geführt, wo Sie herumtollen und baden dürfen. Am Morgen um ca. 9.15 Uhr kann die Fütterung der Babyelefanten mittels riesiger Mengen Milch aus Flaschen beobachtet werden.

Ca.1 km vom Elefantenwaisenhaus entfernt kann man selbst auf Elefanten reiten sowie beim Waschen der Elefanten helfen.

Botanischer Garten

Der königlich botanische Garten von Peradeniya gilt als einer der schönsten Asiens. Er wird jährlich von ca. 1,2 Millionen Menschen besucht. Hier gibt es diverse tropische und subtropische Pflanzen zu bewundern. Der sehr weitläufige und wunderschön angelegte Park lädt zu einem entspannenden Spaziergang ein und liegt nicht weit von der Stadt Kandy entfernt.

Hochland Teeplantagen

Das Hochland Sri Lankas ist bekannt für die Produktion und den Export des berühmten "Ceylontees". Die Berge erreichen eine Höhe von bis zu 2524 Meter. In verschiedenen Teefabriken, welche während der Herstellung des Tees besichtigt werden können, kann der Tee auch probiert und anschließend sehr kostengünstig erworben werden.

Die Ausblicke während der Panoramafahrt durchs Hochland auf die sattgrünen Teeplantagen sowie die beeindruckenden Wasserfälle sind atemberaubend schön.

 

 

Dambulla - Sigiriya - Polonnaruwa

In den fünf nebeneinander liegenden Höhlentempeln von Dambulla gibt es insgesamt 153 Buddha Statuen. Die Statuen und Wand- sowie Deckenmalereien sind zum Teil über 2100 Jahre alt. Die Tempelanlagen sind seit 1991 Weltkulturerbe der Unesco. Am unteren Eingang der Tempelanlage befindet sich ein riesiger, goldener Buddha. Die Tempelhöhlen sind zu Fuß über Treppen und Wege, auf denen Sie auch wildlebende Affen beobachten können, zu erreichen und bieten atmosphärisch beeindruckende Einblicke in die buddhistische Kultur Sri Lankas.

Der ehemalige Palast von Sigiriya befindet sich auf einem mächtigen, 200 m aus der Landschaft aufragenden Felsblock. Da der Palast im 4. Jahrhundert aus Holz gebaut wurde sind nur noch die Grundmauern zu erkennen. Etwa auf halber Höhe, in der Mitte des Felsens, befindet sich eine kleine Höhle, in der man die weltberühmten Fresken der barbusigen Wolkenmädchen aus dem 5. Jahrhundert n. Chr. besichtigen kann.

Der Ausblick vom oberen Teil des Löwenfelsen über die Weiten der Insel ist unvergesslich.

Auch der archäologische Park von Polonnaruwa wurde 1982 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. Hier gibt es zahlreiche Buddhafiguren sowie alte Tempelanlagen und Dagobas.

In der Zeit von 1153-1186 beherbergte die 2. Königsstadt Polonnaruwa auch den heiligen Zahn Buddhas.

Die aus einem Felsen gehauenen drei Buddhafiguren Gal Vihara in Polonnaruwa stellen für buddhistisch interessierte Sri Lanka Reisende einen der atmosphärisch beeindruckendsten Ort der Insel dar. Auf einem Hügel gegenüber der 13,8 Meter langen liegenden Buddhafigur kann man verweilen und den Ort auf sich wirken lassen.

Bentota Flussfahrt-Schildkrötenfarm-Galle

Auf kleineren Booten kann der große Bentota-Fluss befahren werden. Während der ruhigen Fahrt können Krokodile, Warane, Kormorane, verschiedene Arten Eisvögel, Seeadler, Flughunde, Schlangen und andere Tiere beobachtet werden. Ein Höhepunkt der Tour ist das ruhige Gleiten mit dem Boot durch die Mangroven, was einem das Gefühl, sich mitten im Urwald zu befinden, vermittelt.

In der Nähe von Bentota befindet sich eine Schildkrötenfarm, welche besichtigt werden kann. Hier werden die Eier der Schildkröten im warmen Sand ausgebrütet und Schildkröten in allen Größen gezeigt. Babyschildkröten kann man als Besucher auch in die Hand nehmen.

Die Altstadt von Galle sowie die 1663 von den Holländern erbaute Festung gehören auch zum Unesco Weltkulturerbe.

Die St. Mary`s Kathedrale in der Nähe des Leuchtturmes wurde von den Jesuiten gegründet und gilt als weiteres Wahrzeichen der Stadt.

Die Stadt Galle bietet in ihren verwinkelden Gassen und auf verschiedenen Märkten diverse Einkaufsmöglichkeiten.

Auch kann in der Nähe eine Edelsteinmine besichtigt werden.

Yala Safari

Der Yala Nationalpark liegt im Süden der Insel und ist der meistbesuchte Nationalpark Sri Lankas. Hier können während einer Safari unzählige Tiere wie wilde Elefanten, Wasserbüffel, Krokodile, Hirsche, Mungos, Affen, Kormorane, weitere unzählige Vogelarten sowie Leoparden beobachtet werde.

Weitere Impessionen finden Sie auf "Neue Seite", einfach anklicken und genießen.

Der Mensch opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wiederzuerlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt; das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart oder in der Zukunft lebt; er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt. - Buddhistische Weisheit



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!